. .
Illustration

EXPORT

Exportkontrolle

EU-EMBARGO GEGEN RUSSLAND

EU-Sanktionen gegen Russland

Die EU hat wirtschaftliche Sanktionen gegen Russland in Kraft gesetzt. Ein Schema hilft bei der Prüfung, ob eine Warenlieferung verboten oder genehmigungspflichtig ist. Das BAFA hat eine neue Information mit "Häufig gestellten Fragen" zum Embargo veröffentlicht.  Die Zollverwaltung hat in einer ATLAS-Info Hinweise für die Unterlagencodierungen gegeben. mehr

INTERNATIONAL

Iran-Embargo

Das Iran-Embargo der EU ist komplex. Einzelne Embargomaßnahmen sind seit 20. Januar 2014 ausgesetzt, die Aussetzung gilt bis zum 24. November 2014. mehr

EXPORT

BAFA-Merkblätter für die Exportkontrolle

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hat für zwei Publikationen zum Thema Exportkontrolle herausgegeben: Der Flyer "Einstieg in die Exportkontrolle" und den Leitfaden "Kurzdarstellung Exportkontrolle". Sie sind hier zum Download hinterlegt. mehr

EXPORT

Exportkontrolle: Verantwortung kann nicht abgegeben werden

Das Exportkontrollrecht ist komplex. Für die Beurteilung, ob eine Warenausfuhr genehmigungspflichtig ist, werden häufig Angaben des Vorlieferanten benötigt.   mehr

EXPORT

Exportkontrolle in den USA

Die Exportkontrollbestimmungen der USA sind denen der Europäischen Union und der Bundesrepublik Deutschland in Bezug auf die zu kontrollierenden Waren und Technologien sehr ähnlich, da auch sie sich an den Eckpfeilern der international abgestimmten Exportkontrollregime orientieren. Gleichwohl bestehen deutliche Unterschiede in der Art der Administrierung der Exportkontrollen. mehr

EXPORT

Personenbezogene Embargos der EU

Zur Bekämpfung des Terrorismus hat die EU gegen bestimmte Personen und Organisationen Embargos verhängt. Hier finden Sie die EU-Liste der sanktionierten Personen und Organisationen, mit denen jegliche Geschäftstätigkeit verboten ist. mehr

INTERNATIONAL

Frühwarnschreiben der Bundesregierung

Die Bundesregierung hat eine Gesamtrevision der Frühwarnschreiben vorgenommen (Stand: Mai 2011). Sie wurden grundlegend überarbeitet, neu strukturiert und aktuellen Entwicklungen angepasst. Die bisherigen Frühwarnschreiben wurden aufgehoben.  mehr

Bookmark setzen bei: Twitter Bookmark setzen bei: Facebook Bookmark setzen bei: XING  Bookmark setzen bei: MySpace Bookmark setzen bei: Yahoo Bookmark setzen bei: Google

DOKUMENT-NR. 72000

  • ANSPRECHPARTNER

  • Telefon: +49 2771 842-1610
  • Fax: +49 2771 842-2610

Kontakt speichern
  • IHK-SERVICE